FANDOM


Sword of Mana
Sword of Mana
Entwicklung: Square Enix
Brownie Brown
Veröffentlichung: Square Enix (JP)
Nintendo (EU/NA)
Erscheinung:
JP: 29.08.2003
EU: 18.03.2004
NA: 01.12.2003
Plattform und Medium:
GameBoy Advance (Spielmodul)
Genre:
Action-Adventure, Role Play Game
Verfügbare Sprachen:
Japanisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch

Sword of Mana (jap. 新約聖剣伝説, Shin'yaku Seiken Densetsu) ist ein Videospiel der Mana-Serie. Das Spiel erschien am 29. August 2003 in Japan für den Game Boy Advance. Es handelt sich dabei um ein Remake von Mystic Quest, welches 1991 für den Game Boy erschien.

Spielmechanik Bearbeiten

Das Spiel stellt wie auch schon seine Originalversion und das vorangegangene Secret of Mana eine Mischung aus Rollenspiel und Action-Adventure dar. Die spielbaren Charaktere werden frei durch eine Spielwelt gesteuert, in der Kämpfe in Echtzeit stattfinden können. Werte zur Berechnung des Kampfschadens wie Angriff oder Verteidigung oder das Auswählen von Berufsklassen bei Levelaufstiegen verleihen Rollenspielelemente. Viele Elemente wurden ersetzt oder überarbeitet.

Charaktere Bearbeiten

Die Handlung des Spiels konzentriert sich auf zwei Hauptcharaktere, die jeweils einen eigenen Handlungsstrang besitzen. Während sich das Original nur auf die Geschichte des Helden mit dem Schwert bezog, wurden im Remake neue Charaktere eingeführt, etwa die Heldin als zweite Hauptfigur. Die Rolle des Antagonisten wird vom Schattenherrscher übernommen.

Held Bearbeiten

Geboren und groß geworden im Granz-Imperium, erlebte der Held eine glückliche Kindheit. Als Sohn des Konsuls fehlte es ihm an nichts, und oftmals schlich er sich zu Lord Granz, um dessen Geschichten aus alten Zeiten zu lauschen. Eines Tages wurden seine Eltern vom Schattenherrscher in Begleitung mehrerer Wachen aufgesucht. Von seiner Mutter bekam der Held die Anweisung, mit einem Mädchen zu fliehen. Daraufhin verhalf er dem Mädchen zur Flucht, geriet allerdings in die Fänge des Imperiums und muss seit diesen Tagen als Gladioter in der Arena sein Dasein fristen.

Heldin Bearbeiten

Als vermeintlich einzige Überlebende eines Stammes, der mit Mana in Verbindung steht, wurde die Heldin seit Kindheitstagen als Ketzerin vom Granz-Imperium gejagt. Das Massaker am Dorf wurde vom Schattenherrscher ausgeführt, und nur die Heldin konnte mit Bogard, einem alten Krieger, entkommen. Schließlich suchten diese bei einer befreundeten Familie Zuflucht. Gemeinsam mit dem Sohn des Konsuls konnte das Mädchen letztendlich vor dem Imperium fliehen, doch die beiden Kinder wurden getrennt, und die Heldin reiste seitdem alleine durch das Land.

Handlung Bearbeiten

Der ursprüngliche Handlungsstrang des Originalspiels wurde durch einen weiteren ergänzt. So schlüpft der Spieler entweder in die Rolle des Helden oder der Heldin, die zwar gewissermaßen dasselbe Ziel verfolgen, aber getrennte Wege gehen. In der zweiten Hälfte des Spiels wird auf eine große Bedrohung eingegangen, die es aufzuhalten gilt.

Etymologie Bearbeiten

Sword of Manas Originaltitel lautet Shin'yaku Seiken Densetsu (新約聖剣伝説), was zu Deutsch „Neues Testament: Legende des Heiligen Schwerts“ bedeutet. Damit wird Bezug zur Originalversion des Spiels genommen. Auch der westliche Titel bezieht sich dabei auf das Hauptelement der Geschichte, das Manaschwert.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.